Fragen und Antworten

Sie fragen - wir antworten

Gerne beantworten wir die wichtigsten Fragen direkt hier. Für detaillierte Fragen oder weiterführende Antworten stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Was kostet was? (Eigenanteil für gesetzlich versicherte Patienten)

  • Individualprophylaxe: nach Aufwand zwischen 40,00€ und 100,00€
  • Hochwertige Kompositfüllung: nach Größe und Aufwand zwischen 30,00€ und 90,00€
  • Einzelkrone: nach Unterstützung der Krankenkasse, Stelle im Mund, patientenbezogene Voraussetzung, Art des Materials und Einsetztechnik zwischen 225,- und 955,-€
  • Wurzelbehandlung: nach Gebisssituation, Schwierigkeitsgrad, Unterstützung der Krankenkasse zwischen 0,00€ und 800,00€
  • Implantat: nach Aufwand, Knochenangebot und Implantatsystem zwischen 700,00€ und 1500,00€

Welche Leistungen werden von der (gesetzlichen) Krankenkasse komplett bezahlt oder bezuschusst?

Alle notwendigen Grundleistungen nach §12 des Sozialgesetzbuches werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen bzw. bezuschusst.

Dabei wird vom Gesetz vorgeschrieben, dass die Behandlung notwendig, ausreichend, wirtschaftlich und zweckmäßig sein muss.
Dazu gehören z.B. folgende Behandlungen:

  • Schmerzbehandlung
  • Zahnfüllung mit einem einfachen Füllungsmaterial (Amalgam, Zement…)
  • Vorsorgeuntersuchung (1x pro Halbjahr)
  • Einfache Zahnsteinentfernung (1x pro Jahr)
  • Einfache Wurzelkanalbehandlungen
  • Zahnentfernungen
  • Standardkronen (mit Festzuschuss)
  • Versorgung von Zahnlücken mit einfachen Brücken oder Prothesen (mit Festzuschuss)

Bei welchen Behandlungen muss ich zuzahlen?

Bei Kassenbehandlungen, die mit besseren Materialien oder aufwändigeren Techniken durchgeführt werden, müssen Sie zuzahlen. Dazu gehören z.B. folgende Behandlungen:

  • Komposit-Füllungen
  • Laborgefertigte Füllungen (Inlays)
  • Neue Techniken in der Kariesentfernung
  • Aufwändigere Kronen, Brücken oder Prothesen (mit Festzuschuss)
  • Aufwändige Suprakonstruktionen (mit Festzuschuss)
  • Versorgung mit Suprakonstruktionen bei Einzelzahnlücken oder totalen Prothesen (mit Festzuschuss)

Welche Behandlungen muss ich komplett selbst zahlen?

Alle Behandlungen, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden dürfen, müssen Sie selbst zahlen.
Dazu gehören z.B. folgende Behandlungen:

  • Implantate
  • Komplizierte Wurzelkanalbehandlungen
  • Prophylaxe für Erwachsene
  • Professionelle Zahnreinigungen
  • Zahnärztliche Kosmetik (Bleichen von Zähnen)
  • Prothesenreinigung
  • Keramikfacetten (Veneers)
  • Ozon-Behandlung
  • …und alle Behandlungen, die über das notwendige, ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Maß hinausgehen.

Wie oft ist eine Professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Als Faustregel gilt: zweimal pro Jahr.
Je nach Patientenfall kann aber auch die Durchführung der Zahnreinigung vierteljährlich oder aber einmal pro Jahr empfohlen werden.